about

EN

Bernhard Musil

ROYAL CHAOS #1-15
layered art project

 

„Royal Chaos“ folgt der Theorie der Übersummativität, ein gestaltpsychologischer Begriff, der besagt, dass im persönlichen Erleben das Ganze mehr ist als die Summe seiner Teile.

Indem er sich der Technik der Mehrfachbelichtung bedient, lässt Bernhard Musil den Betrachter in ein kontrolliertes Chaos an Bildern eintauchen, die aus bis zu dreißig verschiedenen Ebenen bestehen.

Musil verbindet Photographien unterschiedlichster Themenkreise und Epochen, vorwiegend jedoch Elemente aus Religion, Erotik und Mode, gemischt mit urbanen Impressionen, geometrischen Strukturen sowie Reproduktionen klassischer Malerei und historischer Dokumentation.

Als Referenz an den italienischen Manierismus und das habsburgische Barock verbinden sich die verschiedenartigen Photographien zu einem Gesamtkunstwerk: einem orgiastischen Zusammenspiel verschiedener Kunstdisziplinen, deren Grenzen verwischen.

Musils Bilder zeigen die Komplexität des Alltäglichen: jenen individuellen Bewusstseinsstrom aus Perzeption und Reflexion, der innere Gedankenströme, Impressionen und halb bewusste Assoziationen miteinander untrennbar verwebt.

Anstatt eine spezifische Blickweise vorzugeben, bieten die Bilder eine breit angelegte Fläche für subjektive Projektionen und Assoziationen in einen multidimensionalen Raum aus bewegter Form und Farbe.

ROYAL CHAOS #1-15
layered art project

Limitierte Serie aus
je sieben Fine Art-Drucken
3x 180cm x 120cm, Alu-Dibond
3x 210cm x 140cm, Alu-Dibond
1x 120cm x 80cm, Lightbox

 
bernhardmusil.jpg

BERNHARD MUSIL

Seit 2008 hauptberuflich als Photograph international tätig sucht Bernhard Musil den Reiz der Spannungsfelder vor und hinter der Kamera.

Im STUDIO MUSIL arbeitet er für die Medien- & Werbewirtschaft.

HERR MUSIL ist sein Dokumentarprojekt. Die Photographien des ROYAL CHAOS layered art project sind diesen Ursprungs.